Copyright 2020 Galeria Eldorado. 

Sobald die Indios bei ihren rituellen Tänzen die Tanzmasken aufsetzten, betraten sie eine andere Wirklichkeit. Die Tänzer nahmen die Identität der mit den Masken verbunden Wesen an und versetzten sich in deren Welt. Auch die Toten wurden von den Indios oft mit Masken geschmückt. Zum einen sollte damit dem Antliz des Verstorbenen Unvergänglichkeit verliehen werden, zum anderen sollte das goldene Antliz den Dämonen gegenübertreten und sie vertreiben. Im Alltag trugen die Indios kleine Masken als Amulett. Diese Amulette hatten die Funktion, gute Kräfte des auf der Maske dargestellten Wesens anzuziehen  und so den Träger zu schützen.