Legende von den drei Frauen des Sonnengottes

(Kogui-Mitologie)

Vor vielen, vielen Jahren als die Welt gerade entstanden war, wohnte der Sonnengott alleine in Himmel und hatten keine Frau. Er fühlte sich sehr einsam und suchte in seiner verzweiflug einen Frosch als Frau aus. Dieser Frosch war aus Gold und diente dem Sonnengott als Hocker, wenn er sich hinsetzen wollte, um auszuruhen. Sobald der Sonnengott aber aufstand, sprang der Frosch weg und ging Futter suchen. Er war unruhig und unersetzlich. Was aber den Sonnengott am meisten störte, war die Neigung des Frosches, sich mit anderen männlichen Wesen herumzutreiben. Er tat dies so umverschämt, dass alle Welt davon erfuhr. So entschied sich schließlich der Sonnengott, den Frosch zu verstoßen und warf ihn weg. Als er herunter auf die Erde fiel, brach er sich einen Rippenbogen. Seit dem haben Frösche einen gespaltenes Hinterteil und hassen die Sonne. Mit ihren Gesang rufen sie beständig nach Regen, um das Licht der Sonne zu verdunkeln.

Danach suchte sich der Sonnengott eine andere Frau aus und zwar die Schlange. Er heiratete sie, aber alles verlief ähnlich wie mit den Frosch. Auch die Schlange wurde vom Sonnengott aus seinem Reich verbannt.

Als der Sonnengott die Mondgöttin sah, verliebte er sich in sie und heiratete sie. Da die Mondgöttin sehr intensiv glänzte, deckte sie ihr Gesicht mit einer Maske ab, um so weniger zu glänzen, als ihr Gatte. Nach dem Vollmond erscheint sie jede Nacht später am Himmel, bis sie ganz früh Morgens aufgeht um sich mit dem Sonnengott trifft. In diesem Moment sind sie vollkommen glücklich und jung. Die Mondgöttin zieht sich jeden Monat um. Wenn sie zunimmt, zieht sie jede Nacht alte Kleidung an und erscheint morgens ganz jung und frisch am Himmel. Dies wiederholt sich jeden Monat, und beide sind glücklich.

Diese Legende gehört zu Kultur „Tairona“ die in der Sierra Nevada von Santa Marta beheimatet war. Das Schmuckstück könnte symbolisch die drei Frauen des Sonnengottes in einem repräsentieren. In der Mitte befinden sich die Schenkel des Frosches, die üblicherweise als Nasenschmuck verwendet worden sind. Unterhalb der Schenkel kann man die Form des Halbmondes erkennen. Und rundherum sieht man aufgerollt die Schlange.

  • Facebook
  • Instagram

Alle Rechte vobehalten  Copyright 2020

  Galeria Eldorado.